Englisch Lernen F R Entspannung

Unterschiedliche arten von morgen

Die Beschränkungen, die vom ökologischen Imperativ aufgelegt werden, werden vor allem betreffen es ist der entwickelten Länder industriell, weil gerade auf ihren Anteil der übermäßige Konsum der Energie, der Naturschätze fällt. Gerade die Bewohner dieser Länder sollen auf den Weg der vernünftigen Selbstbeschränkung, der Regulierung der Bedürfnisse und des Konsums in erster Linie werden.

Für lange Zeit die Zeit zur physischen Zeit, unendlich und einseitig gleichgesetzt, haben wir nicht gelernt, die Zeit des Menschen und die Menschheit zu schätzen, dachten dem nicht nach, dass nicht nur das Individuum, sondern auch das Menschengeschlecht das Ende haben kann.

Die Wissenschaften, die vor allem natürlich sind, bestimmen jene Rahmen, in die möglich die weitere Entwicklung der Menschheit wird. Im Grunde genommen, es wird ihre Hauptaufgabe. Vieles ist verstanden, aber noch grösser steht bevor, zu verstehen. Aber heute schon ist das Wichtigste ¾ klar es existiert der verbotene Strich, den die Menschheit bei welchen Umständen überschreiten kann. Weiter ¾ die Katastrophe.

Die Zivilisationen können gemischt werden, eine auf andere aufgelegt werden, die Subzivilisationen aufnehmen. Ungeachtet dessen alles, die Zivilisationen stellen bestimmte Ganzheiten dar. Die Grenzen zwischen ihnen kommen deutlich selten vor, aber sie sind real. Die Zivilisationen sind dynamisch: bei ihnen findet der Aufstieg und der Verfall statt, sie zerfallen und werden zusammengezogen und gehen verloren, sie ziehen die Sande der Zeit fest.

Die europäische Zivilisation wurde ein Schlüsselteil der modernen Kultur. Auf ihr ist die Technologie, das System der Bildung, die Blicke auf die Welt, auf die Menschheit, die Gesellschaft gegründet. Sie bestimmt den Stil des Lebens, der der ganzen Welt wie das Muster vorgeschlagen wird.

Die Situation wird davon Ende das XX. Jahrhundert erschwert, was für die weitere Entwicklung der Produktion — des Hauptziels der Gesellschaft — noch mehr als tiefe Spezialisierung, breiter, als heute, die Informatisierung, die Durchdringung der technischen Mittel in die intimsten Seiten der menschlichen Tätigkeit überhaupt, der Produktion und des Konsums insbesondere gefordert werden.

Die Zivilisation kann die große Masse der Menschen ¾, zum Beispiel, China erfassen: "Es ist die Zivilisation, die sich für das Land" (L.Paj ausgeben wird). Die Zivilisation kann etwas Nationen-Staaten, wie für den Fall mit den westlichen, lateinamerikanischen oder arabischen Zivilisationen, oder ein-einzig ¾ wie für den Fall mit Japan einschließen.

Also, es ist nötig anzuerkennen, dass die filossofsko-weltanschauliche Kritik der Grundlagen der modernen Zivilisation, die an das Zentrum des Daseins den Besitz und die Eroberungen der Natur lieferte, seit langem angefangen hat. Solche Kritik ist nicht wegen des Begreifens der Gefahr der ökologischen Situation, der globalen Probleme, und entstanden deswegen, dass die Philosophen die Verflachung der Persönlichkeit, die sich zerreißend der Verbindung mit dem Dasein und in die Gefangenschaft bei aktuellen die Angabe erwies, existierend sahen. Das Begreifen der Krise der Persönlichkeit, des Menschen, der zwischen dem Wissen und den Glauben hin und her läuft, der Existenz und dem Wesen, hat nicht gebracht, jedoch zur Rückführung des Menschen zum Dasein, der Stabilität, der Ganzheit.